Sonntag, 7. Juli 2024

 Große Freude bei mir...

...alle 65 Steine sind fertig geworden. Auch noch die letzten! Geschliffen. Poliert. 



Die ersten sind in einer kleinen Ausstellung "Buch und Stein" (1.7.-2.8.2024) in der Kreissparkasse in Westhausen zu sehen und auch zu erwerben. Kombiniert mit meinen Kärnten-Romanen "karfunkelrot LIEBE" und "Treffpunkt Windebensee", wo sich alles um Alpenmineralien, Speik und Zirbenkiefer dreht. Schauplatz ist der Biosphärenpark Nockberge mit seiner einmaligen Natur und seinen wunderbaren Menschen.

Kommt vorbei und lasst euch verzaubern...


Wenn ihr Freude an Granat-Edelsteinen und Granatstufen habt, biete ich in der Kreissparkasse am Freitag, 12. Juli 2024 um 14 Uhr passend dazu eine Lesung aus meinem Roman "karfunkelrot LIEBE" an
. Und wie immer bei meinen Lesungen, nehme ich euch mit meiner Fotoshow zu allen Schauplätzen mit, habe Anschauungsmaterial und Kostproben dabei und stehe euch gerne für all eure Fragen Rede und Antwort.
Ich freue mich, wenn wir uns bei der Lesung sehen.

Grüßlis von eurer KARIN.




 


Dienstag, 21. Mai 2024

 Steine, Steine, Steine...

...ich habe meine Schleifmaschine in Gang gesetzt! Bin zur Zeit fleißig dabei, die vielen gesammelten Steine mit Granat-Einschlüssen in glänzende Kunstwerke zu schleifen. Nicht alle Seiten des Steins bearbeite ich, denn mir scheint es wichtig, mindestens eine davon so zu belassen, wie sie in der Natur vorkommt.
Es ist spannend zu erleben, wenn beim Schleifen sich die wahre Schönheit des Steins entfaltet. Wenn er anfängt, sein Inneres zur Schau zu stellen. Wenn ich sehen kann, was das Wegschleifen von Muttergestein für herrliche braunrote Granatsteine hervorbringt. Meistens benötige ich fünf Schleifvorgänge, manchmal auch sechs. Danach folgt der Poliervorgang mit Diamantpaste. Faszinierend ist, die Entwicklung dieser Schönheit Stück für Stück herauszuarbeiten.
Für mich ist es bei jedem Stein ein eigenes, kleines und großes Wunder. 

Ich schleife dann mal weiter! 


Grüßlis von KARIN.                                                 

 





 



Mittwoch, 24. April 2024

 "Wo bist du denn?"... Fragen, Fragen, Fragen...

...oder: "Bist du so weit ins Hinterland gezogen, dass du nicht mehr erreichbar bist?"
...oder: "Sitzt du in einem Funkloch?"
...oder: "Bist du 2023 komplett abgetaucht?"
...oder: "Schreibst du überhaupt noch?"
...oder: "Machst du was ganz anderes, neues?"

Tja, ich sag mal so: von allem ein bisschen was! Der Umzug in mein schwedenrotes Holzhäusle brachte tatsächlich lange Monate schwierige Zeiten für Internet- und Telefonverbindungen mit sich. Es war zum "aus der Haut" fahren, zum "Mäuse melken"! Es gab Tage, da wollte ich alle Hartware, einschließlich Handy, in der nahefließenden Jagst versenken!
Viel hätte nicht gefehlt... Dann streikte plötzlich mein Laptop samt Software und ich musste eine neue, brauchbare Lösung finden. Kurzum: jetzt funktioniert wieder alles...

Ja, ich fühle mich rundum wohl in meiner neuen Behausung und Umgebung. Es gibt mir ein neues Gefühl der Freiheit, eine neue Freiheit in allen Lebenssituationen, eine neue Freiheit für anstehende Entscheidungen. Da entstehen ganz andere Erfahrungen, andere Erlebnisse, andere Verantwortlichkeiten. Es ist einfach spannend, neu anzufangen, alte Strukturen hinter sich zu lassen, Talente zu entdecken und sich dabei ein bisschen neu zu erfinden.
So gesehen, war ich 2023 tatsächlich abgetaucht!...

Aber so ganz OHNE Schreiben ging`s dann doch nicht! Nur anders, als gedacht.
Ich schreibe vierteljährlich für ein öffentliches Blatt und layoute es weitgehendst selbst. Da werde ich noch viel lernen dürfen, aber in Großteilen funktioniert es schon ganz gut... 
Und stetig widme ich mich meinem Herzens- und Gewürz-Projekt. Gut Ding will Weile haben...

Was mich als Naturmensch und Pädagogin schon lange reizte, konnte ich endlich 2023 umsetzen:
Ich bin inzwischen seit fast acht Monaten mitten im Wald tätig. Bei Wind und Wetter. Bei Sonne und Regen. Kälte und Wärme. An hellen und dunklen Tagen. Es ist einfach toll da draußen, sich den Elementen zu stellen und dabei die Schönheit unserer Natur als eine Ganzheit zu erLEBEN. Ich darf es mit aufgeweckten Kindern und fröhlichen Kolleginnen in einem Waldkindergarten erfahren. Mein Tun ist für mich nicht nur Arbeit, nein, es ist das Vermitteln von Wissen und Erfahrungen, den Kindern LEBENserhaltende Grundlagen und friedvolle Werte für unsere Schöpfung auf ihre Wege mitzugeben. An allen Tagen im Waldkindergarten freue ich mich darüber, wie wir alle miteinander und voneinander lernen. Für mich eine beglückende Zeit...

Ich wünsche euch einen duftenden Frühling!

Grüßlis von eurer KARIN.




 


 

Freitag, 28. Oktober 2022

 "Was gibt`s denn NEUES bei dir?"...

...das war die Frage von meiner lieben Bekannten aus der Ferne! Und nicht nur aus der weiten Ferne werde ich gefragt, sondern auch im nächsten Umfeld.
Ja, ich gebe es zu, ich war lange nicht unterwegs auf meinem Blog. Das hatte verschiedene Gründe.

Zum einen arbeitete ich am Schreibtisch, wälzte Recherchematerial, schrieb Notizen, sammelte Informationen, besuchte Museen. Daraus formte ich nach und nach einige Kurzgeschichten für mein Herzens- und meinem Gewürze-Projekt.
Inzwischen sind neun von zehn Geschichten in Rohfassung geschafft! Ich bin darüber sehr glücklich und freue mich schon auf die anstehenden Überarbeitungsarbeiten. 

Zum anderen beschäftigte ich mich mit vielerlei störenden, privaten Altlasten, die noch immer nicht abgeschlossen werden können.
Da brauche ich wohl noch mehr Zeit und vor allem viel Geduld. Ich bin optimistisch, dass mir das gelingen wird.  

Doch jetzt etwas richtig ERFREULICHES und absolut NEUESTES: 
Ich bin am Packen meiner sieben Sachen! Kiste um Kiste, Karton um Karton, alles wandert ordentlich hinein und steht bereit zum Um- und Einzug in ein kleines, nigelnagelneues Holzhäusle im Nachbarort Lippach. Es war ein schöner, wenn auch anstrengender Prozess, bis es jetzt soweit ist.
An diesem Ort sagen sich tatsächlich noch Fuchs und Hase Gute Nacht! Ich freue mich auf die Ruhe dort, die frische Luft, die Natur direkt vor meiner Haustür und das fröhliche Miteinander mit den netten Nachbarn. 

Ich wünsche euch einen bunten Herbst.

Grüßlis von eurer KARIN.


Sonntag, 17. Juli 2022

 Andere Wege gehen, um Neues in Gang zu setzen...

...das ist mein erklärtes Ziel für die nächsten Monate und Jahre. Manches braucht eine längere Reifephase, bis es spruchreif und sichtbar wird. 

So ist es auch mit meinem neuen Gewürze-Projekt. Soviel sei schon mal verraten: Es wird etwas Buntes, Fröhliches, Abenteuerliches und Spannendes, bespickt mit jeder Menge Wissen zu Natur und Kultur, großartiger Vielfalt anderer und weltweiten Lebensräumen. Es ist inzwischen zu meinem Herzensprojekt geworden und es macht große Freude, daran zu arbeiten und entwickeln. Doch wie gesagt, gut Ding braucht Weile...

Ein weiterer und neuer Weg wartet im Herbst auf mich: Ich wechsle den Ort und meine Behausung, bleibe aber im bisherigen Landkreis wohnen. So gut es im Dachgeschoss für eine Weile war, sehne ich mich nach Natur, Ruhe und Stille, einfach wieder nach eigenen vier Wänden. Diesen Weg werde ich mit großer Freude gehen...

Für all die großartigen und neuen Wege, aber auch alte und abzuschließende, braucht es Energie, Geduld und gutes Durchhalten. Deshalb werde ich ab nächster Woche für eine kurze Zeit in die Kärntner Bergwelt reisen. Aber seid gewiss, ich nehme mein ganzes Recherchematerial mit, um in abgelegener Höhe an meinen Texten zu arbeiten. Und ganz nebenbei findet ihr mich mit meinem Buchstand auf den Radentheiner Mineralientage vom 23.-24.07.2022. Ob ich da den ein oder die andere von euch wiedersehe? Darauf freue ich mich ganz besonders...

Ich wünsche euch allen einen herrlichen Sommer mit schönen Erlebnissen.

Grüßlis von eurer KARIN.

Montag, 21. März 2022

 Gemeinsames Tun...

... macht sooo viel Freude!
Deshalb gibt es in den kommenden Wochen mein Buch "Karins Lieblingsgewürze" zusammen mit hochwertigsten Gewürzen von MASAWI.


Und wer bitteschön ist Masawi?
Das sind meine Freunde Manuela und Uwe, meine Gewürzhändler-Freunde. Kennengelernt haben wir uns vor ein paar Jahren und seither tauschen wir uns mit Neuem, Interessantem und Wissenswertem aus. Ich bin immer fasziniert von dem unglaublich umfangreichen Wissen der beiden. Und das Beste: wir bereisten 2020 zusammen die vietnamesische Insel Phu Quoc und suchten gemeinsam nach dem fantastisch schmeckenden Insel-Pfeffer in seinen verschiedenen Ausführungen.
Schaut doch einfach mal bei www.masawi.de vorbei...

Ich würde mir eine weitere gemeinsame Reise in Vietnam mit Manuela und Uwe wünschen, um erneut Gewürze zu suchen, wie wilden Sternanis, Sumach, typische Pfeffersorten in anderen Regionen, den schwarzen und fermetierten Knoblauch auf der "Knoblauch-Insel".
Ja, ja, ich weiß schon, aber träumen darf ich ja noch...
Vielleicht gäbe es dann sogar ein neues Gewürze Buch mit noch viel mehr Wissen...

Grüßlis von eurer KARIN.


Samstag, 15. Januar 2022

 Alles GUTE für das neue Jahr, viel Frohsinn und Lebensfreude...

Vor ein paar Tagen traf ich eine ehemalige Kollegin wieder. Mit einem spontanen Kaffeekränzchen bei mir, mit aufgetautem Kuchen, einer Tasse von Hand gefiltertem peruanischen Bohnenkaffee und restlichen Weihnachtsservietten, verbrachten wir einen vergnüglichen Nachmittag mit Erzählen aus unserem Alltag. So kam es auch auf meine Autorentätigkeit. 

"Kinderbücher? Was schreibst du denn noch alles?!" Ganz erstaunt klang ihre Frage. Ich musste darüber schmunzeln. Dann wurde diskutiert und diskutiert und... 

Nun sitze ich tatsächlich an einem Kinder-Projekt und es macht mir unglaublich viel Freude. Hier verbinde ich mein ganzes Wissen um Natur und naturnahe Lebensweisen, die in unserer heutigen Zeit von großer Wertigkeit sind und setze es um in eine kindgerechte Sprachform. 
So viel sei verraten: Vielleicht erinnert ihr euch noch an die Geschichten meiner Reisemäuse Margarete und Moritz? Die gerne in anderen Ländern Weihnachten verbrachten und sogar einmal die weihnachtliche Hostie im Petersdom anknabberten? Oder mit Onkel John im schottischen Leuchtturm feierten?...
Diese Geschichten sind noch immer unveröffentlich...

Daher meinte meine Kollegin: "Dafür ist es jetzt Zeit!"
Ich habe also die beiden Stoffmäuse wieder ausgepackt, sie zum Leben erweckt und schicke sie auf weitere und wunderbare Reisen in die Welt...

Grüßlis von eurer KARIN.