Mittwoch, 6. Oktober 2021

 Das Manuskript ist fertig...

... und abgegeben. Was für ein Tag, was für eine Freude! 

Pinus mugo
- Die Kraft aus den Bergen -


ist fertig geworden. Den Sommer über habe ich fleißig daran gearbeitet, war noch einmal in Kärnten auf den Bergen und auf der Suche nach Latschenkiefern, um ein paar aussagekräftige Fotos von diesem spektakulären Baum zu machen. Dazu wanderte ich auf 1500 - 2000 m Höhe, nahezu an die Baumgrenze, als mich ihr starker harziger Duft betörte und ihr eigenartiger Wuchs beeindruckte...

in den Nockbergen


Ich freue mich heute schon, das erste Exemplar in den Händen zu halten.
Ende November wird das kleine Handbuch zur Latschenkiefer bei mir erhältlich sein. 

Grüßlis von eurer KARIN.


 


Donnerstag, 15. Juli 2021

 Alles hat seine Zeit...

... und die kommende nutze ich ganz bestimmt für mein LEBEN mit meiner großen Lebensfreude und vielfältigen Werten: Inspirationen und Leidenschaften, Glauben und Vertrauen, Entspannung und Bewegung, Natur-Erlebnisse und Abenteuer, Schöngeistiges und Kreatives, Weitblicke und Fantasie, Gemeinschaft und Verbundenheit, Vergnügen und Spaß. 

Lasst es euch allen gutgehen, wir hören uns in ein paar Wochen wieder. Dann erzähle ich von meiner wunderbaren Zeit mitten in der Natur.

Grüßlis von eurer KARIN.

 

Montag, 14. Juni 2021

 In Gärten werkeln ...

... das ist genau mein Ding! Ob bei mir im Garten oder anderswo.
Es entsteht dabei sooo Vieles:
Den Kopf frei kriegen. Den Gedanken nachhängen. Ideen sammeln und umsetzen. Feuchte Erde riechen. Regenwürmer zählen. Bunten Käfern beim Krabbeln zuschauen. Insekten beobachten und von ihnen lernen. An Blüten schnuppern. Vogelkonzerten lauschen. Den Wind und Regen spüren. Kräuter abzupfen, kosten und schmecken.
Hach ja, das ist einfach schööön ...

Wenn ich mich mit diesen Wunder-Werken verbinde, dann spüre ich die wohlige Einheit zwischen Natur und allen Lebewesen. Ich fange an zu sinnieren, ich sammle Gedanken, Worte, Bilder und ganze Szenen in meinem Kopf. Oft entsteht daraus eine ganz neue Idee, so, wie aus dem Samenkorn ein kleiner Trieb hervorspitzt und zu wachsen beginnt.

"Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne" - so dichtete Hermann Hesse.
Jedes Jahr ist der Zauber in unseren Gärten zu sehen, der Zauber des Neubeginns und des Gedeihens.

 

Beim Werkeln im Garten ist daraus mein neues Projekt gewachsen. Ich werde nach langer Zeit wieder mal ein Buch mit Kindergeschichten schreiben. Es hat mir schon immer viel Freude bereitet, mit Kinderaugen die Welt zu sehen, sie zu beobachten, wenn sie mit ihren kleinen Ohren meinen Geschichten lauschend folgen. Wie genüsslich sie mit ihren kleinen Stupsnasen an Unbekanntem riechen und schnuppern, ihre Hände Dinge berühren und ertasten oder die Zunge etwas Fremdartiges schmeckt. Und ja, sie tun das alles mit einem völlig natürlichen Eifer ...

Lasst euch also überraschen, was aus meiner Feder entstehen wird. Ihr seid neugierig?!
Also gut, ich verrate euch, wie die Hauptfiguren heißen. Es sind Margarete und Moritz 🐭🐭

Grüßlis von eurer KARIN.


 



Sonntag, 11. April 2021

 APRIL, APRIL ...

... ja, der macht, was er will!
 
Trotzdem ist er ein toller Monat. Seine Farben draußen in der Natur werden täglich mehr, die bunte Blumenpracht nimmt zu, an Bäumen und Sträuchern zeigen sich zarte Knospen, Blätter und erste Blüten.
 

    Diese fröhliche Zeit nutze ich, um im Wald und auf Lichtungen frische  Blüten, Blätter und Nadeln für meinen jährlichen Haustee zu sammeln.  Dabei überkommt mich Freude und Dankbarkeit. Alles, was die Natur 
mir schenkt, trockne ich auf feinen Gittern das ganze Jahr hindurch, von März bis zum ersten Schnee. Dann wird alles in einer Riesenschüssel vorsichtig gemischt und in kleine Papiertütchen oder Dosen zum Verschenken verpackt. Fertig! 
Das Schönste: es verströmt ein wunderbarer Duft, der Duft nach allen Jahreszeiten. Und genau so schmeckt auch eine heiße Tasse Tee...
 

Grüßlis von KARIN.





Sonntag, 7. Februar 2021

 2021 ...

Das NEUE Jahr ist da, und auch schon ein paar Wochen davon vergangen ...

Und immer wieder werde ich gefragt oder es wird festgestellt:
- Wie gehts dir denn so in der Pandemie? Bist viel alleine?
- Was machst du alles, damit dir die Decke nicht auf den Kopf fällt?
- Hast du schon Urlaubspläne für dieses Jahr? Gehst mit nach Agypten?
- Ach herrje, wann wird denn diese Virenkrise endlich vorbei sein?
- Gott sei Dank gibts jetzt Impfmöglichkeiten
- Ist dir auch so oft langweilig? Das ist alles so furchtbar, findest du nicht?

Ehrlich? Bei stoßen diese Fragen und Äußerungen immer mehr auf Unverständnis. Und sie machen mich traurig. Es dreht sich wahrlich nur noch um diese Pandemie. Natürlich ist diese neue weltweite Situation eine riesige Herausforderung für uns alle. Aber deswegen nur jammern, maulen, den Kopf in Sand stecken? NEIN! Das kommt für mich nicht in Frage! Ich NUTZE diese Zeit:

- mein neuer ROMAN ist erschienen und heißt: "ausgetauscht und abserviert"
- meine neue Webseite ist an den Start gegangen: www.karinmueller-romane.de
- mein neues Projekt ist entstanden: Natur er-LEBEN

Ich habe diese Pandemiezeit genutzt, um NEUES zu erschaffen. Das geht nicht von heute auf morgen. Da sind viele Überlegungen, Ideen und Visionen notwendig. Danach kommen intensive Denkarbeit, das Selektieren, Sortieren und Zusammenfügen. Ein dritter Teil beschäftigt sich mit den Möglichkeiten der Umsetzung und zum Schluss geht es raus in die Welt! Es ist verfügbar, erhältlich.
Nein, ganz ehrlich: mir war und ist weder langweilig, noch fällt mir die Decke auf den Kopf. Und ich fühle mich nicht alleine, denn ich habe Familie, Freunde, Partner, mit denen ich kommunizieren und mich austauschen kann. Das ist in unseren fortgeschrittenen digitalen Welt ja heute kein Problem ...

Über Urlaub mache ich mir derzeit eigentlich keine Gedanken!
Ich gehe jeden Tag raus in die NATUR. Noch haben wir sie ja, noch ist sie nicht vollkommen zerstört. Dort lasse ich meine Gedanken schweifen, nehme Impulse auf, fühle und spüre, denke darüber nach und bin unendlich dankbar, dass ich jeden Tag draußen meinen Urlaub habe, in der frischen Luft.

Lassen Sie sich doch auch einmal auf die Natur und ihre Geheimnisse ein!
Lasst euer Handy mal ganze 24 Stunden ausgeschaltet! Ihr versäumt nichts! Ehrlich!
Genießt genau diese Freiheit, das alles selbst zu bestimmen...

Grüßlis von eurer KARIN.

 




Samstag, 17. Oktober 2020

 Inzwischen ist es Herbst geworden...

... der Sommer war bunt, trocken, schön...

... im Garten erntete ich frischen Salat, Kohlrabis, Bohnen, Spaghettikürbis...

... in Wald und Flur sammelte ich Kräuter, Blüten, Wurzeln für meinen eigenen Haustee...

Da kam die Frage auf: Sag mal, Karin, was gibt es schreibtechnisch Neues?: 

... auf dem Schreibtisch lagen Unmengen ausgedruckter Buchseiten... 

... kurze Bleistiftstummel, leere Tintenpatronen... 

... alles ist korrigiert, überarbeitet, ersetzt, gebündelt, in professionelle Hände übergeben... 

 ... Der ROMAN ist FERTIG!

.. der Weg zur Veröffentlichung ist frei...

Und was wird jetzt daraus?...

... ein E-Book und dazu ein paar Printausgaben...

... der TITEL: "ausgetauscht und abserviert"

Wann ist er erhältlich?:

... ich hoffe noch vor Weihnachten...

... ich schreibe es hier in meinen Blog rein, wenn es soweit ist...

Grüßlis von eurer KARIN.


Mittwoch, 22. April 2020

erinnern und umsetzen...


Genau so endete mein Text beim letzten Blogeintrag und...

… ich erinnere mich an spontane Treffen mit Freundinnen
… mal kurz einen Kaffee zusammen schlürfen
… abends ins Kino hocken mit Popcorn, das beim Verzehr knisterte
… das gemeinsame Pizzaschnitten-Mittagessen
… die Besuche und Unternehmungen mit den Enkelkindern
… das Mithelfen bei der Fotografen-Ausstellung mit ausschließlich einmaligen Unikaten
… einen geregelten Alltag haben
… das monatelange Warten auf Urlaub und dann ist er plötzlich da
… der Rucksack ist gepackt, der Flieger hebt ab, bringt mich auf die Insel namens Phu Quoc
...  ich erlebe wunderbare Wochen, arbeite mit Stift, Block und Kamera, beobachte und frage nach
… ich lerne eine neue Bescheidenheit kennen, gepaart mit einer ganz anderen Art von Reichtum
...  viel Neues wird zur Inspiration, Ideen werden zu Visionen, es bereichert, setzt Energien frei
Und Dann? Dann stürmt Corona durch die Welt! Wirbelt alles durcheinander! Ihr wisst es ja...

So ist es jetzt tatsächlich geworden:  

... ich bin dankbar, wieder gesund zurückgekommen zu sein
... ich erinnere mich an die tolle Zeit auf Phu Quoc, aber auch an die ganze Ausreiseproblematik
... ich bin froh, trotz allem, dass ich nun Arbeit im Überfluss habe
... der Bleistift ist gespitzt, der Füller mit Tinte betankt, der Laptop steht bereit
... das kunterbunte Flechtwerk von Erinnerungen, Erlebnissen, Erkenntnissen: es wird ein neues Buch
... ich bin mitten drin bei der Entstehung eines neuen Romans
... mit voller Begeisterung und Leidenschaft, Freude und Tatendrang

Ich werde es umsetzen...   
                            Grüßlis von eurer KARIN.