Montag, 18. März 2019

Es kommt, wie es kommt...


Die Frage lautete: "Sag mal Karin, hast du deinen Blog vergessen zu bestücken?!!!" 
Ich: "Neeein! Vergessen nicht, aber..., hm..., na ja..., es gab sooo vieles andere zu tun!"
"Dann komm mal endlich in die Gänge! Und erzähle uns, was dich so beschäftigt hat."

"Das mache ich: 

Seit Wochen schon drehe ich meinen grünen Daumen. Ich plante meinen Garten um oder ein Stückchen neu. Für die Kräuterspirale schichtete ich rund 800kg Steine in Gabionen. Wer die mir anlieferte? Da muss ich glatt schmunzeln. Ich selbst natürlich! Etliche Autofahrten zum Baumarkt waren dazu notwendig, durfte ja nicht zu viel einladen. Ein großes Bisschen half mir auch mal meine Tochter mit. Das war natürlich super und machte doppelt so viel Spaß. 
Dann waren Schubkarren voller Komposterde, Rindenmulch und Humus erforderlich. Wie sich dann die Spirale nach und nach füllte, das war schon ein ziemlich gutes Gefühl. Ich sehe auch bildlich schon die ersten Kräutersträußchen entstehen!
Gestern ist die Spirale nun endlich fertig geworden. Da hab ich dann gleich den Rosmarin und den Thymian aus der Küche hinein gepflanzt. Ich hoffe, die Temperaturen sind nicht mehr zu kalt!"

"Was hast du sonst noch alles gemacht, Karin? Das kann doch nicht alles gewesen sein?"
"Nein, stimmt! Ich hab mir auch noch ein buntes Beet angelegt. Ein Mix aus Rosen, Hibiskus, schwarzen und roten Johannisbeeren, Himbeeren und Brombeeren, Jostabeeren und sogar einen Aprikosenbaum gepflanzt. Ich bin gespannt, ob ich in diesem Jahr schon etwas ernten kann."
"Du hast ja ganze Berge versetzt! Ich komme dann zum Himbeerkuchen essen!"
"Schön war auch, dass ich mir Zeit genommen habe, Freunde zu treffen, mal ein Wochenende einfach nur Lesen, Handarbeiten und in Ruhe kochen und backen zu können."
"Und was macht deine Schreiberei? Gibt es bald was Neues?"
"Ja, ich schreibe bereits wieder. An ganz unterschiedlichen Projekten."
"Dann kommt bald der nächste Roman?"
"Da musst du leider noch geduldig sein. Das ist nicht so schnell zu bewerkstelligen! Ich bin am nächsten Sachbüchlein."
"Oh, jetzt bin ich aber neugierig. Um was geht es denn diesmal?"
"Es wird ein Büchlein zur Larix decidua." 
"Der was????"
"Das darfst du selber herausfinden!"
"Na gut, mach ich. Und..., also kein Roman in Sicht?"
"Du lässt aber gar nicht locker! Er ist gedanklich in der Entstehungsphase, erste Recherche Arbeiten mache ich bereits und Ideen sind ebenfalls notiert."
"Das heißt?"
"Es ist wie beim Käse. Vorarbeiten und dann in Ruhe reifen lassen. Dann schmeckt er am besten. Genau so ist es beim Roman. Vorarbeiten, Recherchieren, reifen lassen. Und dann loslegen!"
"Noch eine letzte Frage: Gehst du zur Leipziger Buchmesse?"
"Natürlich! das ist doch der Treffpunkt für alle Bücherfreunde und Leseratten. Ich freue mich sehr darauf, denn ich hab mich mit einigen Freunden dort verabredet. Und ich werde sehr gerne am Stand meiner Tochter mit dabei sein. In Halle 3, Standnummer D522. Kommt alle vorbei und schaut, was es da zu sehen gibt!"

Grüßlis von eurer KARIN.


 
 

Dienstag, 8. Januar 2019

Mittwoch, 10. Oktober 2018

"Pinus cembra" - Königin der Alpen...


...so wird das neue Büchlein heißen. Und was verbirgt sich dahinter?
Es ist GRÜN, hochwüchsig, hat schuppige Ovale dranhängen und riecht einfach verdammt gut!



Es ist die Zirbenkiefer. Und inzwischen einer meiner Lieblingsbäume. Er schenkt uns jede Menge Gesundheit, ist der widerstandsfähigste Nadelbaum und sooo viele gute Eigenschaften für uns Menschen. Die Zirbe ist es wert, dass ich ihr ein eigenes Büchlein widme.
Ich freue mich, dass es nun zum Satz und Layout geht und am 24. November zum ersten Mal auf der Buchmesse in Berlin präsentiert wird. 

Grüßlis von eurer KARIN. 

Freitag, 14. September 2018

Was für ein SOMMER...


… haben wir dieses Jahr! Sonne satt, unbeschwerte Tage, Abkühlung im See, Eiskaffee, …
Mein Sommer in Kärnten war einfach wunderbar: viele Buchveranstaltungen, nette Begegnungen, Freundschaften, Sommerfreuden, Wanderungen an meinen Schauplätzen, Inspirationen für Neues, …



                       


Doch inzwischen bemerkt man immer mehr, dass der HERBST im Anmarsch ist: Es beginnt wieder "Das Farbenspiel"! Noch einmal die bunte Farbenpracht genießen, angenehme      Sonnenwärme tanken, den Waldduft riechen, Wandern in noch schneefreien Regionen und den Übergang vom Sommer zum Herbst erspüren.

Und dann? Dann heißt es für mich: Endspurt für mein neues Sachbuch mit dem Titel

"Pinus cembra - Königin der Alpen"


Grüßlis von eurer KARIN

Montag, 25. Juni 2018


Kommt alle vorbei, ihr seid herzlich dazu eingeladen. Ich freue mich auf euch.

Grüßlis von KARIN.

Montag, 4. Juni 2018

FRÜHSOMMER ist es geworden...


...und mein neuer Roman "Treffpunkt Windebensee" ist im absoluten Endstadium. Es ist spannend bis zum Schluss. Korrekturen über Korrekturen sind zu erledigen, das Layout muss stimmig werden, Absprachen mit der Gestalterin, mit dem Druck-Team, Vorbereitungen zur Buch-Präsentation laufen auf Hochtouren, ... ABER: es macht auch unglaublich viel Freude, dem ENDE so nah zu sein. Ich freue mich sehr, nun endlich nach sooo langer Schaffensphase, den zweiten Kärnten-Roman der Öffentlichkeit vorzustellen.


 "Treffpunkt Windebensee" ist nicht nur der Titel des Buches, sondern tatsächlich auch der Schauplatz! Dieser kleine Bergsee liegt an der Nockalmstraße mitten im Biosphärenpark Nockberge, zwischen der Glocken- und der Prießhütte. Auch in Reichenau und Bad Kleinkirchheim sind die Romanfiguren unterwegs. Das alles ist gut verpackt in eine romantische Geschichte, gespickt mit reigionalen Themen zur Zirbenkiefer, der Bildhauerei und der großartigen Landschaft der Kärntner Nockberge.  
Wollt ihr noch wissen, was hinten auf dem Buchrücken draufsteht?! Bitteschön...

Zitternd hielt sie seine Zeilen in der Hand und las: 

Liebste Katti-Katz,
warum nur schreibe ich dir immer wieder in diesen lächerlichen Briefkasten?! Du wirst mich schon längst vergessen haben. 34 Jahre sind vergangen. Mehr als die Hälfte meines Lebens.
Gibt es dich da draußen noch???
Verdammt, Katti, ich werde langsam grau auf dem Kopf! Und du? Hast du noch immer deine braunen langen Haare? Oder ist inzwischen eine Spur weiß mit dabei? Würde bestimmt süß aussehen, zusammen mit deinem roten Indianertuch! Oh ja, ich sehe dich noch genau vor mir.
Weißt du eigentlich, dass ich nach wie vor dein Weihnachtsgeschenk aufbewahre? Das ist sogar original verpackt! Verrückt, oder? Also, falls du es haben möchtest, dann hole es dir ab! Ich wohne im selben Haus wie damals.
Ach Katti! Verdammt noch mal aber auch…
In Liebe, dein Jon


Grüßlis von eurer KARIN







Montag, 16. April 2018

Neue WEGE gehen...


Aber das wisst Ihr ja, dass ich das gerne mache! Darum erzähle ich euch zwei kleine Geschichten:

Im März hatte ich ein tolles ERLEBNIS. Ich habe Manuela und Uwe kennengelernt, die für mich absoluten Gewürze-Freaks! Innerhalb kurzer Zeit habe ich im Gespräch sooo viel NEUES gehört, sooo viel SPANNENDES über ihre Gewürze-Reisen in die Tropen erfahren. Da würde ich doch mal am liebsten mitgehen...
Am meisten hat mich aber gefreut, dass den beiden mein Buch "Karins`Lieblingsgewürze" so gut gefallen hat, dass sie es auf Märkte mitnehmen, wo es weitere GEWÜRZE-FANS erwerben können.
Herzlichen Dank, MANUELA und UWE.



Die zweite Geschichte war in LUDWIGSBURG, meiner Geburtsstadt, wo ich meine ersten 22 Jahre sehr gerne lebte. Und dann ereignete die sich noch an einem für mich ganz besonderen Ort: im BLÜBA, dem Blühenden Barock.


Bei der jährlichen STROH-AUSSTELLUNG im Frühjahr, wenn der ganze Schlossgarten in bunten Farben erblüht, durfte ich einen kleinen BUCHSTAND mit meinen GEWÜRZE-BÜCHERN inmitten duftendem Stroh aufbauen. Viele Besucher informierten sich interessiert, warum die Vanille so teuer sei, wie der Safran wächst und wie viele verschiedene Pfeffersorten es gibt.
Ich sage VIELEN DANK den Veranstaltern der STROHWELTEN.


Grüßlis von eurer KARIN.